Das wars schon 2012?

, , 1 comment

Für mich verging dieses Jahr unfassbar schnell.

Eigentlich hat sich a l l e s in meinem Leben verändert,
was teils recht nervenaufreibend war, 
doch ich liebe Veränderungen.

Wenn ich zurückblicke passierte dieses Jahr so viel, dass ich mich kaum erinnern kann. 
Festanstellung, Uniabschluss, Holland und Frankreich, neue Menschen, alte verschollene Freunde wiederfinden, Swing-Tanzen  vergessen, wieder Spass am kreativ sein haben und schnell vor Jahresende noch zusammen ziehen... 
Da möchte man sich nicht an klaffende Hindernisse erinnern, welche sich so vehement ins Leben kraterten.

Viel wichtiger ist doch neues Fundament gelegt zu haben, auf denen man die nächsten Jahre treten möchte. Nach so langer Zeit auf wackeligem Untergrund fühlt sich dieser neue Weg noch ganz ungewohnt an.
Mit meiner Tasse Schwarztee und Milch, die mich seit meinem Englandbesuch immer einfach lächeln und entspannen lässt, kann ich mich endlich zurücklehnen. Den Katzen beim herumtollen zusehen ( die ihr Kriegsbeil endlich zu begraben scheinen ), Kisten auspacken, ausatmen, auf klimpernde Schlüssel meines Helden in der Wohnungstür  warten..

Und darauf vertrauen, dass 2013 den Rest schon regeln wird.
Mit tatkräftiger Hilfe natürlich.



Die letzten Tage des Jahres werden Stille sein,
gefüllt mit kreativen Werken, backen, räumen, Heimkino,
leckeres Essen, Zweisamkeit und Entspannung.
Ich kann's kaum noch erwarten.

Euch auch einen angenehmen Start ins neue Jahr :]

1 Kommentar:

  1. Es ist schön zu hören, dass es bei dir dieses Jahr so gut gelaufen ist. Möge das nächste Jahr noch besser werden. ;-)

    AntwortenLöschen

Ihr Lieben,

danke fürs Lesen :]